8. Woche - neues immer unten

Die letzte gemeinsame Woche ist angebrochen und ab und zu kullern auch schon die Tränchen, wenn ich daran denke, dass Ilvy uns am 15.08. bereits verlassen wird. Ich weiß, es ist alles im neuen Zuhause für sie vorbereitet und sie wird sehnsüchtig erwartet, aber trotzdem ist mir ganz wehmütig ums Herz, auch wenn die Rasselbande so manche Hitzewallung bei mir auslöst. Aber Balingen ist ja nicht aus der Welt, da wird dann halt an einem Sonntag mal ein Ausflug auf die Alb gemacht.

 

Am 13.08. ist die Wurfabnahme und die letzte Wurmkur hier, das Impfen und Chippen stehen noch auf dem Programm.

 

Nachfolgend noch ein paar Bilder der letzten Tage.

 

Die kleinen Weltentdecker werden immer munterer und haben natürlich verschmeckt, wie interessant das Leben ausserhalb ihres Geheges im Wohnzimmer ist und tun lautstark kund, was sie möchten :-)

 

Auch ne Art, Freundschaft mit der Nachbarschaft zu schießen, zumindest mit der Jugend :-) Die Mädels von gegenüber statten uns mittlerweile regelmäßig einen Besuch ab und deren Freunde kommen manchmal auch noch mit. Jeder ist glücklch, die Besucher, die Babys und ich.

 

Leider wurde die Freude getrübt. Am Donnerstag bekam ich eine Email vom Baurechtsamt, in der ich darauf hingewiesen wurde, dass ich unsere Stellplätze zweckentfremde, es liegen Beschwerden aus der Nachbarschaft vor. Nun ja, unsere Nachbarschaft ist sehr klein und da hier 2 Nachbarn immer auf der Straße zusammenstehen und tuscheln und verstohlene Blicke zu uns werfen, kann ich mir denken, wer das war, aber ich weiß es natürlich nicht sicher.

 

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt.

(Friedrich Schiller).

 

Echt schade, dass manche Menschen kein Hobby haben und zum Lachen in den Keller müssen, statt sich mit mir über die Rasselbande zu amüsieren. Sie hätten doch gerne hierher zum Auslauf kommen können, einen Kaffee hätte ich  ihnen sicher auch angeboten.

 

Sehr nett war dann mein Gespräch mit dem Herrn vom Bauamt :-) ... auch ein Hundler :-) ... der einen Nachbarn hat, der gerne einen Tibet Terrier möchte :-) ... wir haben bestimmt 15 Minuten miteinander telefoniert und uns sehr gut verstanden :-)

 

Ich bin ja so rücksichtsvoll und lass die Rasselbande erst ab einer gewissen Uhrzeit nach draussen, darum wird jetzt immer die Bude gerockt und die Mäuse haben einen riesen Spaß dabei.

 

 

Shit-Wetter in Eberdingen .....

Aber für eine Runde im Freien hatte der Wettergott ein Einsehen. Wenn Koshi müde wird, sucht sie sich inzwischen immer  "geschützte" Schlafplätze, sie hat sich wohl an ihre Anfangszeit erinnert. Sie war immer diejenige, die beim Säugen zwischen Neles Hinterbeinen lag, um dem Trubel und Gerangel mit ihren Geschwistern um die Zitzen zu entgehen. Kluges Mädchen!!!

Das Beste war aber dann noch, unser Bub - Than-ju - war auch auf der verzweifelten Suche nach einem trockenen und warmen Plätzchen und wollte sich zu Koshi in den Karton quetschen. Leider war ich mit dem Handy nicht schnell genug.

 

Inzwischen haben die Babys auch das Laufen an der Leine kennengelernt. 2 Tage hintereinander haben wir jeweils eine Runde um die paar Häuser hier gedreht. Die Babys sind mit feuereifer dabei, wer bei der Runde nicht mit dabei ist, sitzt hinterm Gatter und schaut hinterher und weint zum Stein erweichen - vor allem Zan-chin, die am Liebsten den ganzen Tag schon am Leben hier teilhaben möchte, statt ab und zu noch im Gehege geparkt zu werden. Von dieser Maus werde ich mich nur ganz ganz schwer trennen - wenn überhaupt :-) - oder es muß der für mich "perfekte" Mensch für sie kommen, dann würde mir die Trennung wahrscheinlich nicht so schwer fallen.

Am Samstag sind wir kurz nach Münchingen zu meinem Hundeverein gefahren, um a) die Nerven der Nachbarn nicht zu strapazieren und b) sie auf dem Hundeplatz einfach eine große, gesicherte Fläche zum Herumtollen zur Verfügung haben. Nele, Toulouse und Svenja waren auch mit dabei.

 

 

 Ein paar Fotos von meinen ursprünglich mal schwarzen Welpen habe ich auch machen können. Bei Aurora und Koshi sieht man in der Sonne ganz deutlich, dass sie wohl doch zobel werden - Wundertüten ... Ü-Eier ... aber das macht die Tibis eben auch aus, immer für eine Überraschung gut! Und somit wird unsere Kar-mi wohl die einzig richtig Schwarze in diesem Wurf bleiben.

 

Zuhause wurden dann für die Wurmkur alle gewogen. Die aktuellen Gewichte sind

 

Kar-mi    - 2.270g

Aurora    -  2.450g

Pemba    - 2.150g

Ilvy          - 2.570g

Than-ju   - 2.580g

Koshi      - 2.230g

Zan-chin - 2.150g

 

Happy Birthday meine Mäuse - Die Babys sind 8 Wochen alt .....

 

Und der Ernst des Lebens beginnt :-) Unser Wirbelwind Zan-chin beginnt schon mal mit dem Studium der Bücher :-)

 

Am Nachmittag ist Svenja gekommen und wir haben mit allen eine Gassirunde gedreht und im Auslauf sind auch noch ein paar schöne Bilder entstanden.

 

Und nun sagen wir Tschüß bis zur 9. Woche.